Smart Meter

In Piloten mit den beteiligten Stadtwerken legen wir schon jetzt den Grundstein dafür, dass die Smart Meter nach ihrer Installation sofort ins Produktivsystem ,hineingleiten’ können – ein fließender Übergang, von dem der Kunde im optimalen Fall nicht mal etwas bemerkt. MSU als Billinghersteller bringt sein umfassendes Know-how bei elektronischer Zählerstandsübermittlung und Abrechnung sowie seine Kompetenz in Sachen Schnittstellen und Anbindung an ERP-Systeme ein.
Tobias Sauer Abteilungsleiter Zählerwesen MITNETZ und Initiator der MITNETZ-Anwendergemeinschaft zum Smart Meter Roll-Out mit mehr als 50 teilnehmenden EVU

Der gesetzlich vorgeschriebene flächendeckende Einbau von intelligenten Messsystemen (iMSys) bis zum Jahr 2032 bringt besonders für Messstellenbetreiber weitere Aufgaben mit sich. In der neuen Funktion als Smart-Meter-Gateway-Administrator sind Messstellenbetreiber mit der Installation und Wartung sowie mit dem gesamten technischen Betrieb der iMSys betraut. Darüber hinaus müssen Messstellenbetreiber allen Beteiligten – Energielieferant, Netzbetreiber und Verbraucher – täglich die Verbrauchswerte der Messsysteme bereitstellen. Für jeden Verbraucher ergibt sich dadurch die Möglichkeit, detaillierte Schlüsse zu seinem Energieverhalten zu ziehen.

Für die Bereitstellung der Verbraucherinformationen bietet sich ein online verfügbares Kundenportal mit individuellen Zugangsdaten für die Nutzer an. So haben die Verbraucher rund um die Uhr Zugriff auf ihre Messwerte, die sie als Stunden-, Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahreswerte in Form von Grafiken und Zahlenwerten einsehen können.

Mit den Softwarelösungen msu.SmartBilling, msu.ELDA und msu.Portal werden alle diese Funktionen abgedeckt. Der Umbau von Messstellen zu modernen Messeinrichtungen ist fester Bestandteil des Billing-Moduls, das durch die integrierte Mandantentrennung individuell auf die Anforderungen von Netz- und Messstellenbetreibern ausgerichtet werden kann. Mit dem Marktkommunikationsmodul msu.ELDA erfolgt die Übertragung und Verarbeitung von ein- und ausgehenden Nachrichten nach den Vorgaben der BNetzA. Die transparente Bereitstellung von Zählerdaten sowie von weiteren kundenrelevanten Vertragsinformationen, Adressangaben und Rechnungen erfolgt über msu.Kundenportal.

» Factsheet SmartMeter

Zur einfachen Integration der Messsysteme 2020 (SMGW) mit BSI TR-03109 konformer Schnittstelle (TLS 1.2, CMS, COSEM/XML RESTful Webservices) dient das Modul es:Crypto Gateway als hochperformantes Head-End-System.